Ein kurzer Rundumschlag

aussichten

Halten wir fest dass in Krankenhäusern durch Krankenhauskeime die es exklusiv im Krankenhaus gibt jährlich weit mehr westliche Zivilisation stirbt als durch Terrorismus kann man berechtigt sagen dass die Gesundheit uns tötet.

Halten wir fest dass Kreditinstitute sich folgenschwer verspekuliert haben und weiter verspekulieren sodass sie sich nicht mehr das Geld von den Menschen für einen vernünftigen Zins leihen, sondern kostenlos aus der Gelddruckmaschine erhalten um ihre eigenen Verbindlichkeiten zu zahlen so kann man berechtigt sagen dass die Kreditinstitute durch immer kleinere Eigenkapitalanteile Kredite aufnehmen statt vergeben und die Wirtschaft zerstören statt zu kultivieren.

Halten wir fest dass Schulen immer weniger Wissen vermitteln sondern in Folge von Turoabitur, aufgeblähter Bürokratie und mangelnder finanzieller Mittel eine Wissensbulemie kultivieren so kann man berechtigt sagten dass Schulen das Unwissen lehren.

Halten wir fest dass Institutionen die sich als Zielsetzung Nächstenliebe in die Welt zu tragen Schutzbefohlene missbrauchen und vergewaltigte Frauen aufgrund eines archaischen Weltbildes aus der Bronzezeit ablehnt und seit jeher die Institution über den Menschen stellt so kann man berechtigt sagen dass die Menschenfreunde die größten Misanthropen sind.

Halten wir fest dass das Bundesverfassungsgericht mehr Arbeit denn je hat und seit über 10 Jahren nahezu alle Gesetzentwürfe im Bereich Innere Sicherheit als verfassungswidrig erklärt hat so kann man berechtigt sagen dass unsere Regierung nicht im Auftrag unserer Bürger handelt sondern mit der Umkehrung der Unschuldsvermutung und weiteren Prinzipien totalitärer Staaten versucht entgegen sie zu arbeiten.

Halten wir fest dass die Medien ganz bewusst mit Informationen und Berichterstattung unter Berücksichtigung von Klickraten und Verkaufszahlen jonglieren und nach zeitlichen Beweggründen veröffentlichen oder verschweigen womit die Information zur Ware verkommen ist so kann man berechtigt sagen dass unser gesellschaftliches Werkzeug der Aufklärung und Information bewusst verschleiert.

Halten wir fest dass unser Militär in Auslandseinsätzen nicht mehr nur schützt was wir sind und haben sondern was wir gerne wären und gerne hätten und mit einer gezielten Rhetorik einfach die Staatsgrenze an den Hindukusch verlegt wird, so kann man berechtigt sagen dass unsere Verteidigungsarmee eine Angriffsarmee ist.

Halten wir fest dass das Radio, obschon es eine unzählige Menge Musik gibt, sich auf wenige Hundert Titel beschränkt die sie rauf und runter spielen und so Monokulturen und Eintönigkeit fördert, so kann man berechtigt sagen dass das Radio den Musikgenuss zerstört.

Halten wir fest dass vor dem Gesetz nur dann alle Menschen gleich sind wenn sie über den gleichen finanziellen Spielraum für rechtliche Auseinandersetzungen haben so kann man berechtigt sagen dass der Gleichbehandlungsgrundsatz das Recht des Stärkeren ist.

Halten wir fest dass die ehrvolle Forderung nach dem Schuldenabbau letztendlich die Konten derer füllt die im Rahmen von Kreditvergaben „ihr Geld für sich arbeiten lassen“ so kann man berechtigt sagen dass der Schuldenabbau die soziale Schere weiter auseinander klaffen lässt und Aufstiegschancen erschwert statt ermöglich und höchst unsozial statt generationengerecht ist.

Halten wir fest dass wir mit Guttenberg, amazon, Tamiflu und FDP immer wieder unsere medial aufgebauschten Themen vorgesetzt bekommen, die wir bereitwillig unreflektiert durch unser verkacktes Dorf treiben bis das Vieh erlegt ist so kann man berechtigt festhalten dass wir nicht klüger als unsere Großeltern sind sondern uns genauso einfach als Masse in Bewegung bringen lassen.

Halten wir fest dass sich die Religionen im Bündnis gegen die Vernunft und Verfassung wenden und sich Regierungen bereitwillig aus Angst um Wählerstimmen vor den Karren der Absurdität spannen lassen so kann man berechtigt sagen dass der Clash der Zivilisationen kein interreligiöser Konflikt ist sondern das Aufbegehren der Unvernunft gegen das bessere Wissen.

Nein, es ist keine Genugtuung dass man Parolen die man in den 90ern in Schulordner und auf Rucksäcke geschrieben hat heute in der Zeit oder FAZ lesen kann. Es ist deprimierend. Ja, ich weiß, aber trotzdem… Kleiner Link

719

Sie war und ist die wichtigste Journalistin, die Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg hatte, und zugleich die, die am besten schrieb. Noch heute sind ihre Artikel in ihrer Schärfe und Klarheit das Beste, was man über jene Jahre, die sie analysieren, lesen kann. Ihre Texte sind so intensiv, dass sie nach Umsetzung drängen […] Sie geben denen, die sie lesen, die Sicherheit, der Kampf gegen Ungerechtigkeit sei notwendig und lohne sich – wenn auch nicht materiell, so doch moralisch. Das machte sie, von der Gegenseite her gesehen, gefährlich.

Von Tauben zu Tauben zum Gedächtnis und zurück

DSC_3223

Vor unzähligen Dekaden, also vor etwas über drei Jahren, hatte ich einen recht umfangreichen Artikel geschrieben, in dem ich Alf, den Messias und die Roswell-Verschwörung untergebracht habe. Jetzt ist mir von irgendwo ein Zitat im Kopf hängen geblieben, welches seitdem immer wieder hin und her hallt. Ich kann es nicht mehr wörtlich aber doch sinngemäß wiedergeben:

Mit einem religiösen Menschen den Glauben zu diskutieren ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Erst schmeißt sie sämtliche Figuren um und stolziert dann ob ihrer Tat voller Zufriedenheit über das Spielbrett.

„Von Tauben zu Tauben zum Gedächtnis und zurück“ weiterlesen

Die Dunkeln Flöten des Herbstes

Wuppertalsperre

Am Abend tönen die herbstlichen Wälder
Von tödlichen Waffen, die goldnen Ebenen
Und blauen Seen, darüber die Sonne
Düster hinrollt; umfängt die Nacht
Sterbende Krieger, die wilde Klage
Ihrer zerbrochenen Münder.
Doch stille sammelt im Weidengrund
Rotes Gewölk, darin ein zürnender Gott wohnt,
Das vergossne Blut sich, mondne Kühle;
Alle Straßen münden in schwarze Verwesung.
Unter goldnem Gezweig der Nacht und Sternen
Es schwankt der Schwester Schatten durch den schweigenden Hain,
Zu grüßen die Geister der Helden, die blutenden Häupter;
Und leise tönen im Rohr die dunkeln Flöten des Herbstes.
O stolzere Trauer! ihr ehernen Altäre,
Die heiße Flamme des Geistes nährt heute ein gewaltiger Schmerz,
Die ungebornen Enkel.

Georg Trakl – Grodek

Suche Sommerhaus!

Fanø Strand - Sanddüne
Fanø Strand – Sanddüne

Warum war, als ich zur Welt kam, der Wald schon verteilt?
Warum standen fest Tarif und Kataster?

Du hast doch die Wahl zwischen dem Napf des dressierten Affen und der Litze, dem Diktaphon des Dompteurs.

Ich wünsche, ich wünsche mit Ziegenhirten im Regen zu kauern
und mich mit Ballerinen und Korbmachern zu besprechen.

Bete zu den kybernetischen Göttern, erwirb Raketen, Börsenblätter und Brillen.

Es behagt mir aber mit einer Chimäre zu den Lofoten zu rudern
und Calvados mit Kutschern und Komponisten zu trinken.

Verschrotte lieber die Friese! Die Orgeln!
Stich die Kontrolluhr! Zieh den Asbestanzug über! Schieß!

Ich zöge es vor, eine Frau, eine junge Basilika zu betrachten,
Äpfel von patagonischen Ästen zu pflücken.

Fülle den gut geschneiderten Balg mit Sägemehl und Ruhm!
Um den Hals häng er Kreuze und Konten!

Meine Kinder wünsche ich keineswegs zu verkaufen,
sondern im Setzen der Segel, im Harpunieren zu unterrichten.

Zu unterrichten ist von sicheren Endsieg der Metzger
und in der Herstellung von Kadavern die Jugend.

Ich, ich wünsche Brot und Nüsse mit meinen Gästen zu teilen
und mein Leben sorgfältig auszulegen wie eine …

Schluß jetzt! Kreuzverhör! Ratenzahlung!
Gaskammer oder Gehorsam – genüg‘ deiner Wahlpflicht!

Ich wünsche…

Saboteur

Es behagt mir…

Feigling

… mein Leben sorgfältig auszulegen
wie eine Sammlung von schönen Kupferstichen
auf den kühlen Fliesen im Sommerhaus.

Enzensberger – Option auf ein Grundstück

Kurzintervention: Spaß und Spiel

Yes, if he does not then he has to be removed by force. This is evil, the things that are going on in Kuwait are terrifying, they are brutal and most people understand that evil has to be stopped, either he withdraws or the military option has to be used.
Margret Thatcher

Erinnert sich noch jemand an die Hinrichtungsbilder von Saddam Hussein 2006? Erinnert sich noch jemand an die Pressemeute und die Gesellschaft die schockiert war dass Kinder die Hinrichtung auf Handys auf dem Schulhof tauschten – als wären Videos nicht ohnehin seit jeher gemacht um gesehen zu werden? „Kurzintervention: Spaß und Spiel“ weiterlesen

Weg weisend re:tros spektiv

Fußgängertunnel
Fußgängertunnel

Wenn ich etwas sagen soll was mir bis sonst wo steht
Wenn ich etwas denken soll von dem ich mein dass das nicht geht
Wenn ich etwas träumen soll was denkbar für mich wäre
Wenn ich jemand folgen soll den ich hasse, nicht verehre
Wenn ich immer das tun soll was all die anderen machen
Wenn ich nicht mehr weinen darf weil alle anderen lachen
Wenn ich nur noch leben soll um ihnen zu gefallen
Wenn mir einer sagt: „Du bist jetzt einer von uns allen!“

Dann ist es Zeit zu gehen…

Dritte Wahl – Zeit zu gehen

Die Ausfahrt zum Haus Deiner Eltern

A1 Strichspur Foto

Gang 5 und gleich 180
Schließe die Augen, Zähle bis 10
Und dann wieder auf
Hey, noch am leben

Lenkrad umklammert, Hallo Herzkammer

Und weiterfahren bis nichts mehr… bis es nicht mehr geht

Erst war es nah, dann kam es näher
Erst in die Hölle und dann zu IKEA
Die Ausfahrt zum Haus deiner Eltern
Seit einigen Stunden verpasst
Und Sätze die wollten gegen Stimmen die wollen
Und ein Körper der weiß was er soll
Aber nicht was er will
Und einer fragt was zu tun ist

Also wo fängt es an, wann wird es enden
Mit Spatzen und Tauben, Dächern und Händen
Die Welt voller Männer, das Leben eines Jungen
Erst so gewollt und dann halt verschlungen

Und weiterfahren bis nichts mehr… bis es nicht mehr geht

Erst war es nah, dann kam es näher
Erst in die Hölle und dann zu IKEA
Die Ausfahrt zum Haus deiner Eltern

Kettcar – Die Ausfahrt Zum Haus Deiner Eltern

Moderne Zeit

Liebesschlösser
Liebesschlösser

Verdammt und verflucht seid ihr
Das Fernsehen zeigt Bilder
die Geistesberaubte Tag und Nacht belügen
Der Mann der nach Abwechslung sucht
Nacht für Nacht seine Familie betrügt
Wenn ein Kind sich nach Zuneigung sehnt
wird es einfach im Konsum ertränkt
Die Frau tut oft emanzipiert
tanzt zur Musik die sie nicht versteht

Gebt diesen Affen ein Gehirn
Anscheinend wissen sie nicht was sie tun
Gebt diesen Affen ein Gehirn
Ist das der Preis den sie bezahlen müssen
Für die moderne Zeit

Psychisch kaputte verkrüppelte Seelen
auf der Suche nach dem Seelenheil
Modern und zeitgemäß
Angepaßt und bürgerlich
Ganz ohne Rückgrat
Völlig kaputt

Emils – Moderne Zeit

Fünf Fragen, eine Antwort

Es wäre auch zu schön gewesen. Die Salafisten sind artig durch den Reifen gesprungen den Pro-NRW so hingebungsvoll gehalten hat. Erneut sind sie durchgesprungen. Diesmal noch widerlicher. Langsam wurde die Hand auch wirklich müde. Dass Pro-NRW die Opferrolle nicht nur akzeptiert, sondern in höchst manierlicher Art als politisches Geschäftsmodell entwickelt hat, dürfte längst klar sein. Ich habe vor vielen Monden ja auch schon etwas dazu geschrieben. Aber die Medien wollen nicht so recht mitspielen. Grund genug für Pro-NRW zu fragen warum man denn jetzt nicht gebührend bedauert wird. Der Versuch einer Antwort…

„Fünf Fragen, eine Antwort“ weiterlesen

Unser täglich Papst

Bescheidenheit ist eine Zier...
Bescheidenheit ist eine Zier…

Schon Papst Leo XIII wusste es genau, in dem völlig korrekt in seiner Enzyklika Immortale Dei im Jahr 1885 die Pressefreiheit als Ausgeburt eines kranken Gehirns bezeichnete; als die Quelle des Bösen™. Und wie er Recht behalten sollte. Die Eventisierung der Papstwahl ist schlichtweg Brechwerk und deren allgegenwärtige mediale Überpräsenz steht in keinem Zusammenhang mit der Bedeutung, die der Papst und das Glaubenskonstrukt welches er verkörpern und vertreten will, in diesem Lande überhaupt noch einnimmt. Frömmeln und theologischer Dialekt aber nicht wissen wann, warum und wofür der Jude Jesus dem Christen zum Wohle am Kreuz gestorben sein will. Geradezu niedlich all die Wünsche nach Reformen und frischem Papst. Als wolle man den Protestantismus neu erfinden und es noch immer Katholizismus nennen dürfen. Schrecklich ermüdend. Da kann man auch eigentlich nur zurücktreten.

Ein neues Gesicht und alte Werte
Egal wie die Wahl läuft
Egal wie die Entscheidung ist
Es ist immer die verkehrte
Es wird sich alles verändern
Und doch bleibt alles gleich
Viele Menschen die viel reden
Gehirne werden weich

Abwärts – Den Becher hoch

Übrigens hat Deschner nach 43 Jahren gerade den zehnten und letzten Band seiner Kriminalgeschichte des Christentums veröffentlicht. Das zum Anlass nehmend noch einmal die grandiose Doku „Die hasserfüllten Augen des Herrn Deschner“ von Ricarda Hinz. Wirklich sehenswert:

Ich würde aufhören wenn aufhören heißt es hört auf!

Zweifeln und staunen!

Radevormwald
Radevormwald

Es ist mir schon unangenehm. Aber man wird so überrollt. Ich staunte nicht schlecht, dass sich die evangelischen Kirchen in Radevormwald zusammenrotten und der Pro Christ Bewegung den Hof machen. Nein, eigentlich doch nicht, wo Radevormwald ja schon im Stadtlogo die Kirchtürme stolz präsentiert. Nun wird abermals aus dem Nicht-Wissen eine Tugend gemacht. So las ich im Stadtnetz Radevormwald:

In Radevormwald kündigt sich derzeit für die erste Märzwoche ein christliches Großereignis an, das getragen wird von fünf Kirchen, Gemeinden und Gemeinschaften aus der Stadt auf der Höhe. „ProChrist 2013“ nennt sich diese moderne Form der Vermittlung des christlichen Glaubens, zu der vom 03. bis zum 10. März 2013, jeweils ab 19:15 Uhr ins Wartburghaus geladen wird.

Quelle: Stadtnetz Radevormwald

Das klingt ja richtig lieb, und geradezu revolutionär modern. Das Christentum in der Moderne. Wirklich? Pro Christ… da war doch was? „Zweifeln und staunen!“ weiterlesen